Eine gemeinsame Aufgabe

«Die Begegnung mit meinem hörsehbehinderten Sohn fordert mich sehr heraus. Ich bin froh, dass mich die Tanne bei der Bewältigung dieser Lebensaufgabe unterstützt und ihm zusätzliche Entwicklungschancen bietet.»

In der Zusammenarbeit mit den Eltern und Angehörigen achten wir auf gegenseitige Wertschätzung, respektieren unterschiedliche Sichtweisen und setzen uns mit ihnen auseinander. Wir sorgen für offene, sachgerechte Information und begründen unsere Entscheidungen. Mit vielfältigen Kontaktformen fördern wir einen lebendigen Austausch fachlicher und geselliger Art.

Rund um die einzelnen Kinder und Jugendlichen finden jährliche Standortgespräche statt, bei denen die Bildungs- und Betreuungswirkungen ausgewertet werden. Auch die Bezugspersonen der Erwachsenen werden auf Wunsch in Auswertungsgespräche einbezogen.

Im Jahreslauf organisiert die Tanne für die Eltern und Angehörigen kleinere und grössere Feste, Feiern und Fachveranstaltungen.

 

 

Aktuell

SELBSTAUSDRUCK UND ANGEBORENE HÖRSEHBEHINDERUNG

Kreativer Internationaler Kongress im inspirierenden Kurort
14.-16. Juni 2018, Kurhaus Bergün, Schweiz


JUGEND-NETZWERKTREFFEN DbI 2018

Be part of it!
17.-19. Juni 2018, Zürich, Schweiz


IN MEMORIAM

Mit Dr. Jan van Dijk ist ein Pionier der Taubblindenpädagogik verstorben.

Zur Würdigung


AGENDA

Wir machen insbesondere aufmerksam auf:

13.05.2018 Muttertagskonzert Gheorghiu