Forschung und Entwicklung (F&E)

Einzigartige Kompetenz in der Unterstützung, Begleitung und Förderung von Menschen mit Hörsehbehinderung und verwandter mehrfacher (Sinnes-)Behinderung ist unsere Vision und unser Versprechen. 

Die Tanne engagiert sich daher in der Forschung und Entwicklung und pflegt einen regen Austausch mit Expertinnen und Experten von anderen spezialisierten Einrichtungen im Ausland sowie von Hochschulen. Die Tanne ist aktive Partnerin in entsprechenden Netzwerken und Vereinigungen.

Ergebnisse dieses Engagements sind beispielsweise: Die Gebärdensammlung PORTA, das Lehrmittel "Sinn-voll" zur Wahrnehmungsförderung bei mehrfacher Sinnesbehinderung, das Lehrmittel "Im Dialog" zur Kommunikationsentwicklung mit hörsehbehinderten Menschen oder die sogenannte "Tanne-App". Die Tanne-App ist eine Webapplikation, die eine passende Förderung gleich doppelt unterstützt: Als Reiseleiterin im gemeinsamen Förderungsprozess und als Wissensvermittlerin mit kurz und bündig aufbereiteten Fachtexten und zugehörigen audiovisuellen Inhalten.

 

Kongress "Selbstausdruck und angeborene Hörsehbehinderung" vom 14.-16. Juni 2018 im Kurhaus Bergün

Forschungsüberblick rund um Taubblindheit/Hörsehbehinderung

Aktuell

SELBSTAUSDRUCK UND ANGEBORENE HÖRSEHBEHINDERUNG

Kreativer Internationaler Kongress im inspirierenden Kurort
14.-16. Juni 2018, Kurhaus Bergün, Schweiz


JUGEND-NETZWERKTREFFEN DbI 2018

Be part of it!
17.-19. Juni 2018, Zürich, Schweiz


IN MEMORIAM

Mit Dr. Jan van Dijk ist ein Pionier der Taubblindenpädagogik verstorben.

Zur Würdigung


AGENDA

Wir machen insbesondere aufmerksam auf:

13.05.2018 Muttertagskonzert Gheorghiu